Icon-ios-app
Strava
Free app for Android and iPhone

Ötzi 2016. 8:01:44. Another year, another fail. Seems like i always have to crawl up the Timmelsjoch, regardless whether i take it easy or hard before. #Destiny. At least i met lots of people with nice words for my blog, pacing sheet etc. Thanks guys!!

Ride
  • 227.4km
    Distance
  • 4,973m
    Elevation
  • 8:00:21
    Moving Time
  • 6,559
    Calories
  • 230
    Suffer Score
 
Download

Comments

  1. Piegsmähn (.
    Piegsmähn (.

    es war mir eine Ehre temporär neben dir fahren zu dürfen.

  2. Daniel B.
    Daniel Brunner

    warum fail? is ja top zeit

  3. Niklas B.
    Niklas Brand

    Schade alter!!

  4. Bike M.
    Bike M.

    naja mir ist es gleich ergangen war so eine unglaubliche Quälerei hinauf zum Timmelsjoch

  5. Jürgen P.
    Jürgen Pansy

    piegsmähn (petzracing.de) ... und dann hast mich stehen lassen. :-). Starke Leistung!

  6. Heimo F.
    Heimo F.

    Hab per SMS-Timing gehofft und mitgezittert,dass es sich noch sub8h ausgeht...schade!!! Übrigens ich bin bei meinen Ötzi-Teilnahmen auch noch nie über dieses TJ schlau geworden!
    Hauptsache gesund im Ziel!!!

  7. Jürgen P.
    Jürgen Pansy

    Daniel Brunner Bei meinem Leistunsniveau muss ganz einfach mehr rausschauen. >20min am Timmelsjoch aufreissen und sich 2h mit 160w dahinquälen kann nicht Sinn der Sache sein. Es soll letztlich Spaß machen.

  8. Daniel B.
    Daniel Brunner

    ok verstehe trotzdem top zeit

  9. Reinhard B.
    Reinhard B.

    Es hat mich auch vier Anläufe gekostet, bis es beim fünften Versuch endlich mal halbwegs geklappt hat. Also, nie aufgeben und weiter machen. Irgendwie geht sich das schon aus!

  10. Mario B.
    Mario B.

    Hab mir schon ein bissl sorgen gemacht am jaufen, dann hast aber noch frisch ausgeschaut. Andere können übrigens gar nicht fahren, also ned jammern! Und gratuliere trotzdem

  11. Mani S.
    Mani S.

    Hast du schon eine Erklärung, woran es lag? Hungerast? 8 h sind absolut betrachtet eine Top Leistung.

  12. Kurt D.
    Kurt Dattinger

    115 bpm Durchschnittspuls?!? Unglaublich!

  13. Niklas B.
    Niklas Brand

    Hm naja, mal ehrlich: er hätte schon bei 7:20-7:40 rauskommen müssen. Naechstes mal, hm

  14. Troytec F.
    Troytec F.

    Top Leistung Jürgen, Gratulation auch von mir :-))

  15. Michael R.
    Michael R.

    Sei es wie es sei, von meiner Seite Respekt. Ehrgeiz ist gut.

  16. Stefan H.
    Stefan H.

    Starke Leistung, besonders die letzten 2 Stunden erfordern doch mentale Stärke, das muss man erstmal durchziehen.
    Ich hoffe nach der ersten Nacht drüber schlafen, ist die erste Enttäuschung verflogen und
    es werden neue Pläne geschmiedet....

  17. Jürgen P.
    Jürgen Pansy

    stefan hoffelner Ja, die 2h mit 55er Kadenz wo man ständig überholt wird, haben was charakterbildendes ...

  18. Jürgen P.
    Jürgen Pansy

    Mario Buczolits Bins bewusst langsamer angegangen weil ich am Timmelsjoch andrücken wollte. Hat soweit alles perfekt gepasst, war sogar etwas vor dem Plan.

  19. Jürgen P.
    Jürgen Pansy

    Mani S. Vermutlich insgesamt zu wenig getrunken. Übersetzung hat aufs Timmelsjoch auch nicht gepasst. Jedenfalls hat mir die Hitze den Stecker gezogen. Der Gegenanstieg und die Flachstücke ins Ziel gingen nach der kurzen Abfahrt wieder normal (ohne dass ich dazwischen etwas getrunken oder gegessen hätte).

  20. Wolfgang M.
    wolfgang marcher

    Jaja, der Ötzi ist irgendwie schon ganz komisch, Aber auch ganz was schönes! Ich denke um am Timmel noch mal andrücken zu können sollte man doch im Training vorher des öfteren solche langen und schweren Einheiten machen

  21. Wolfgang M.
    wolfgang marcher

    Gratuliere trotzdem!

  22. Thomas P.
    Thomas P.

    Tut mir leid, dass der Einbruch doch noch kam. Ich fand es jedenfalls ungemein beruhigend, dass, entgegen der ständigen Dynamik, noch jemand in meinem Umfeld stoisch seinen Plan abarbeitet. Und ich drück dir schon mal die Daumen fürs nächste Jahr! ;)

  23. Jürgen P.
    Jürgen Pansy

    Wir hatten immerhin ziemlich den gleichen Plan ;-) Du hast's ziemlich gut durchgebracht, der Erwin (das war der andere mit uns am Jaufen) noch besser. Gratulation!

  24. Thomas P.
    Thomas P.

    Danke. Von Erwin gab es noch dickes Lob für meine Jaufenabfahrt. :-) Am TJ hat er sich dann aus dem Staub gemacht. ;-)

  25. Henrik M.
    Henrik M.

    8:01 ist eine beeindruckende Leistung. Ich möchte mich auch fürs Pacing Sheet bedanken. Bei mir kam 9:11 raus und hatte 8:59 Fahrzeit. Wirklich super!

  26. Mario B.
    Mario B.

    Jürgen, wahrscheinlich ist das Pacing das Problem, vl hättest am Jaufen das Pedal mit mehr Power versorgen sollen. Mir ist es auch schon öfters so gegangen

  27. Mike ..
    Mike ..

    Gratuliere zur Charakterbildung! ... Hitzemanagement ist da alles am Rombo! Wer das bei gleichem Leistungsvermögen in den Griff kriegt, sind 20 Minuten sicher drinnen! - Alles Gute für den nächsten Versuch 2017!

  28. Jürgen P.
    Jürgen Pansy

    Thomas Plep (guilty76) Am Jaufen bergab bin ich extra aufrecht gefahren, damit mir ja der Nacken nicht aufgibt. Daher auch gleich einmal abreißen lassen.

  29. Christian M.
    Christian Mold

    Glaube es hilft wenn man ein 8h trainiert, 6h locker und die letzten 2h voll. Das ganze 3x. 2-3 Wochen, 4-5 W
    wochen und 5-6 Wochen vorher.

  30. Mani S.
    Mani S.

    Bernd Hornetz fährt im Training fast nur lange bzw überlange Einheiten. Auch erstaunlich, dass er Kuhtai, Jaufen und Timmel exakt bei 150 HF hochfuhr (kaum 1 oder 2 Schläge drunter oder drüber). Sein Pacing war wohl optimal.

  31. Christian M.
    Christian Mold

    G.Baringer fährt auch sehr viel Langes, hat sicher deutlich schlechtere W/kg als du in zieht den Ötzi meist unter 8h durch.

  32. Jürgen P.
    Jürgen Pansy

    Ja, das ist sicher ein ganz wesentlicher Bestandteil. 2013 war eindeutig mein bestes Jahr bei langen Dingen und da bin ich Transalp & Hautroute gefahren. Seit den Problemen mit dem Nacken habe ich mich an lange Sachen nicht mehr herangewagt und ewig lange Trainingseinheiten sind in meinem Zeitbudget (derzeit) nicht drinnen. Das ist dann auch das wesentlichste positive was von gestern hängen geblieben ist: Keine Nackenbeschwerden heute! Ich brauch mich vor langen Dingen nicht mehr fürchten. :-)

  33. Mani S.
    Mani S.

    Hornetz hat am Sonntag vor dem Ötzi noch 180km/4000 Hm und am Montag 215 km und knapp 5000 HM abgespult. Die Bergmarathonfahrer praferieren lange Einheiten zwischen 4 und 7 h, so zB auch Markus Kaufmann (Mtb Marathon).

  34. Markus G.
    Markus Götsch

    Hallo Jürgen, ich bin der der dir das Wasse am Timels im Flachstück angeboten hat. Graulazion das du doch noch durchgzogen hast und nicht aufgegeben hast. Ich hab den Ötzi 4 mal unter 8 geschaft und das mit 4,7Watt pro Kg. Du mit über 5 müstest in in7:30 schafen. Hab deine Austiegszeiten angeschaut und hab gesehen das du am Kütai zu langsam gefahren bist um am Ende der Abfahrt in der Ersten großen Gruppe zu sein, somit hast du bis Sterzing 5 Minuten liegen lassen. Am Jaufen bist du auch noch verhalten rauf gefahren (3-5 Minuten zu langsam) für deine Klasse. Deine Abfartszeit weiss ich nicht, ich benötige 23-24 Minuten ohne zu reskieren.( kenn den Pass aber auch aufwendig) Der Timels um diese Zeit ist eine Sache für sich, schwehr zu fahren wegen Ermüdung,Hitze,und sehr unrütmisch + die Höhe nicht vergessen. Vieleicht klabs nechstes Jahr.

  35. Jürgen P.
    Jürgen Pansy

    Markus, danke fürs Wasser. Vermutlich hätte ich aber einen Kübel Eis benötigt ;-) Habe mir für heuer extra einen Plan zurecht gelegt, der nicht optimal sondern eher langsam ist, damit ich am Timmelsjoch nicht in Schwierigkeiten komme und es endlich einmal "normal" (bzw. im besten Fall sogar richtig schnell) durchfahren kann. Optimal wäre in etwa das was du geschrieben hast, aber davon bin ich meilenweit entfernt (warum auch immer).

  36. Niwre R.
    Niwre R.

    Hi Jürgen, Pacing und Strategie waren aus meiner Sicht sehr gut - die hohen Temperatur ein wesentlicher Faktor - Respekt fürs Durchziehen!

  37. Stefan S.
    Stefan S.

    Schade, hätte es Dir gegönnt, dass Du auch hier endlich Deine Ziele erreichst.
    Verstehen kann man es wirklich nicht bei Deinem Potential, aber Du wirst schon das richtige daraus ableiten....
    Am Ende ist man immer noch Mensch und nicht Maschine und schlechte Tage gehören bei jedem dazu der diesen Sport sauber betreibt.
    Danke für Deinen informativen Blog...konnte mir wirklich immer viel ableiten...echt klasse...

  38. Jürgen P.
    Jürgen Pansy

    Erwin, echt Schade, dass ich mit dir nicht mitkonnte. Die ersten 15min bin ich mit der ~1min aus der Abfahrt raus hinter dir her, ab der ersten Kehre bist du aber davongezogen. Hat sehr stark ausgesehen und freut mich, dass du es durchziehen konntest. Super Leistung! Gratulation

  39. Jürgen P.
    Jürgen Pansy

    Stefan, das Muster zieht sich ziemlich durch. Große Hitze & lange Ausfahrt = Jürgen hat einen "Hitzereiber". Das nächste Mal unten rein wenn es heiss ist lockerer angehen, dafür oben wenn es kühler wird wieder andrücken und gut ist's. Ev. auch einmal einen Flaschenhalter montieren, der nicht in der Abfahrt vom Jaufen abbricht ;-)

  40. Christian M.
    Christian Mold

    Ja, der Erwin, dem muss man gratulieren. hab gedacht du bist schon M2, aber 1 jahr noch. die sind ja 7:35 und 2x 7:41 gefahren. bist mit denen gefahren? datasport sagt, das war heuer deine Bestzeit. Erinnere mich an das gemeinsame erste mal sub8.... 2018 sollte ich wieder Zeit haben... und wie du das machst musst mir auch mal so nebenbei verraten... ;-) die oö Trainierin?

  41. Niwre R.
    Niwre R.

    Jürgen: Merci, wäre toll gewesen mit dir gemeinsam - Verlauf für mich optimal - die Hitze hat (wie von uns vermutet) Substanz und Leistung gekostet - an der Krampfgrenze rausgenudelte 250W am TJ der Schlüssel zu einer guten Zeit.

  42. Niwre R.
    Niwre R.

    Christian: ja Petra und hohe Stresswerte (Umfänge) - bin bewußt heuer nochmal gefahren (mag dort nicht aufs Stockerl) - das wars dann aber erst mal...

  43. Christian M.
    Christian Mold

    anscheinend hast den Stress gut vertragen. Bist auch wie Baringer und Hornetz öfter über 6 Std gefahren? "mag dort nicht aufs Stockerl" im Ernst? Hab Verständnis für fast alles. Ist aber außergewöhnlich.

  44. Bernhard D.
    Bernhard Dorfmann

    Ich hab auch Dich auch am Live-Ticker verfolgt und in St. Leonhard auf eine Zielzeit von 7.30-7.40 h für Dich gehofft, "wenn er diesmal aufs genügend Essen und Trinken nicht vergessen hat". Auf langen Traingsfahrten sammelt man genau diese Erfahrungen, wie der Körper und Geist darauf reagiert, durchs Essen und Trinken aus dem Rhythmus zu kommen und genau deshalb muss man sie fahren. (Tschuldigung für den Zeigefinger).

  45. Michael D.
  46. Michael D.
    Michael Dillinger

    Wir haben uns am timmel getroffen und habe dich wegen deines tollen blogs gelobt. Größten Respekt dass du es durchgezogen hast! wäre es für dich denkbar es mal ein Jahr lang ohne den "datensalat" zu versuchen? ich bin ohne Uhr, tacho, watt- und pulsmessung gefahren, und glaube (zumindest für mich persönlich), dass es manchmal gut ist auf das gefühl zu hören. Soll keine Kritik sein denn dein trainingsansatz ist top, nur eine Anregung.

  47. Jürgen P.
    Jürgen Pansy

    Bernhard Dorfmann Stimmt. Die langen Trainings haben sicher gefehlt. Dass war mir aber schon davor bewusst, dass sich im Training nicht mehr ausgehen wird. Daher auch gar nicht erst der Versuch "maximal schnell" zu sein, sondern eher einfach nur durchzukommen.

  48. Jürgen P.
    Jürgen Pansy

    Michael, ich bin eigentlich eh schon ziemlich "ohne datensalat" gefahren. Habe nur auf den Puls (nicht überdrehen. d.h. nicht über 160 gehen) und die Höhenmeter (wie weit ist es noch) geachtet. Leider ist mir der Pulsmesser am Jaufen eingegangen und ab dann hab ich erst recht überdreht.... Ganz ohne irgendeine "Bremse" ist meiner Meinung nach die Gefahr des Überdrehens grösser, v.a. wenn man davor nicht regelmäßig so lange Dinger trainiert hat.

  49. Niwre R.
    Niwre R.

    Jürgen, bist du mit dem SRM gefahren? Bei gleicher Auffahrtszeit und geschätzt 5kg Mehrgewicht (72 für mich) hab ich am Jaufen 8W mehr als du stehen. Hätte eine höhere Diff. erwartet.

  50. Jürgen P.
    Jürgen Pansy

    Vector Pedale. Meine zeigen tendenziell etwas zu viel an. Außerdem bin ich bei der Labe ca. 1min gestanden Wasser auffüllen. Kann sein, dass das auch leicht verfälscht.