Icon ios app
Strava
Free app for Android and iPhone

Jürgen Pansy

Graz, Steiermark, Österreich
  • 304
    Activities in 2018
  • 15,060.3
    kilometers Ridden in 2018
  • 1240
    Followers

3x(10x40/20)@291w/156bpm. Testing a new take on SST HR

Virtual Ride February 16, 2018
  • 44.6km
    Distance
  • 249m
    Elevation
  • 1:08:25
    Moving Time
  • 1,143
    Calories
  • 78
    Relative Effort
 
Icon app
Join Strava: The Social Network for Athletes
Download

Comments

  1. Martin Becker
    Martin Becker

    Hi Jürgen, was ist die Idee hinter den kurzen SST Intervallen ? Ich hatte letztens 4x (10x30x30) VO2Max bei 120% FTP gemacht und fand diese recht locker im Vergleich zu den 88-94% SST. Zudem ging der Puls auch gar nicht richtig hoch. Die HF lag bei mir Max 147, bei den SST Einheiten komme ich in dem zweiten 20min meist bis auf 155.

  2. Weg G.
    Weg G.

    Ich steig kurz auf den Kommentar von Martin Becker ein, wenn ich darf. 10x30x30 heisst 10 x 30´Belastung und 30´Entlastung? Würde dann behaupten, dass 30´für 120% zu kurz sind? Ich persönlich fahre 115-120% 4min und hoffe mit diesen "kurzen" Intervallen auch an der FTP schrauben zu können. Bin mir aber nicht sicher, ob das funzt....

  3. Jürgen Pansy
    Jürgen Pansy

    Ich mach die Dinger aus 2 Gründen:
    1. Weils alle machen und ichs auch einmal probieren wollte
    2. Um Mal zu versuchen etwas Intensität und Abwechslung in den SST Alltag zu bringen ohne dabei mental übermässig ans Limit gehen zu müssen. Ich bins daher mit 105% / 60% gefahren. d.h. leicht über der Schwelle in einem Bereich, der bei mir bei L4 Intervallen (3x8min) sehr gut funktioniert. Diese Variante ist auch hier beschrieben: https://roadcycling.de/ratgeber/training-und-ernaehrung/my-favourite-training-session-jens-voigt
    Hat auch ganz gut funktioniert, ist aber schon anstrengender als konstantes SST mit der gleichen Wattzahl. Wirkt sicher auch ganz anders, weil sich in den Beinen merkbar Laktat ansammelt, was bei SST nicht der Fall ist. Immerhin 20min mit 105% (350W) sind dann doch angefallen. Eigentlich nicht so schlecht, noch dazu mit unvollständiger Erholung (20s). Beim 2. Set habe ich unabsichtlich 30s Pause eingestellt gehabt und das war viel, viel leichter. Sieht man auch am Puls, dass der regelrecht abgestürzt ist in den 10s. -> Ob 30/30 oder 40/20 ist schon ein wesentlicher Unterschied. Mit der Intensität kann man auch noch viel machen. VO2max wollte ich jedenfalls unbedingt vermeiden.

  4. Martin Becker
    Martin Becker

    Ok das erklärt warum 30/30 nicht wirklich fordernd war. Glaube ich hatte das Workout bei Zwift gefunden und nach dem ersten Durchlauf gedacht ich hätte gute Beine gehabt. Beim zweiten Versuch war es dann immer noch nicht so wild. Hier ist wohl das Verhältnis von Belastung zur Entlastung mit der gewählten Intensität der entscheidende Faktor. Die Original VO2Max Intervalle sind auch 40/20. Die 2x20 SST und die 4x8 FTP setzen bei mir definitiv einen besseren Reiz.

  5. Mpunkt E.
    Mpunkt E.

    10x30/30 würde man doch auch eher bei 145-155% machen und nicht am SS.

  6. Christoph Ladits
    Christoph Ladits

    Hallo Jürgen, ich hätte eine Frage zur Steuerung: Hast du die Einheit vorher auf Zwift zusammengestellt oder steuerst du das über den Wahoo?

  7. Jürgen Pansy
    Jürgen Pansy

    Auf Zwift zusammengestellt

Kudos

  • Attila "ave" Antal
  • Wolfgang Zauner
  • Tobias B
  • franz fellner
  • Andreas R.
  • Fra Sch
  • Stuart Marven
  • Holger Seibert
  • Pitsch Kälin
  • Steffen H.
  • Sebastian Cremer
  • Mpunkt Epunkt
  • Raimund Maier
  • Lassimo Scattista
  • reinhard six (@DiagnoSix.at)
  • maik schwitalle
  • Markus Schmuck
  • Erwin Harling
  • Thomas Wieczorek
  • Marco Stöller
  • Martin Kutal
  • Wolfgang H.
  • René Mayer
  • mark capek
  • Martin Ecks
  • Totte Breuer
  • Harald Reinisch
  • Berni G
  • Mathias Haid
  • Jürgen K
  • Weg ge
  • Michael Sternberg 🏔🏁
  • Gerald Terschan
  • Joachim Steiner
  • Marco Marina
  • Marco I.  KoS
  • Antonio Cipria
  • Norbert Auzinger
  • Nemanja - Skylab
  • Andreas Künast
  • Heart Rate [MTCT]
  • Johannes Andreasch
  • Jürgen Knausz
  • Tobi Halber
  • Didi Niederstätter
  • Stefan Requat
  • Gerhard Preisig
  • Carretto Elia
  • Martin Peinsipp
  • Hartmut PAWLIK